Sauerland - Wann ist die beste Reisezeit?

Häufig fragen uns unsere Gäste: Wann ist die beste Reisezeit für Sauerland-Urlaub? Diese Frage möchten wir im ersten Beitrag unseres neuen Hotelblogs beantworten.

Sauerland - Wann ist die beste Reisezeit?

Das Sauerland ist schon lange kein Geheimtipp mehr, um einen schönen Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Zentral in Deutschland gelegen ist die Anreisestrecke kurz und dank der guten Anbindung an Autobahnen und Bahnhöfe schnell zu bewältigen. Die Frage nach der besten Sauerland-Reisezeit ist dabei kaum zu beantworten, denn die Region hat in jeder Jahreszeit einzigartige und vielfältige Erlebnisse zu bieten.

Im Winter bis etwa Mitte März bietet sich das Sauerland mit seinem über die deutschen Grenzen hinaus bekannten Winterberg ideal zum Ski- und Snowboardfahren an, auch für einen Kurzurlaub. Die Wintersport-Arena Sauerland ist der größte Ticketverbund nördlich der Alpen und ermöglicht, mit nur einem Ticket acht Skigebiete zu nutzen. Insgesamt wird Pistenspaß auf rund 66 Kilometern geboten, von denen 42 Kilometer beschneit werden können. Ein Erlebnis ist auch der Besuch einer der zahlreichen Wintersportveranstaltungen. So stationiert der FIS Skisprung Weltcup im Frühjahr an der Mühlenkopfschanze in Willingen und in der Veltins-Arena Winterberg kämpfen Bobpiloten, Rodler und Skeletonis in der viertältesten Kunsteisbahn der Welt um die schnellsten Zeiten.

Sauerland-Urlaub im Frühling und Sommer

Auch im Frühling und im Sommer kann man im Skiliftkarussell Winterberg auf seine Kosten kommen. So werden ein Radsportpark und eine Sommerrodelbahn betrieben. Am Poppenberg wurde der erste deutsche Mountainbikepark eingerichtet, dessen fünf verschiedenen Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden mit zwei verschiedenen Sesselliften erreicht werden können. Wer sich nicht selbst sportlich betätigen möchte, kann von der Panorama-Erlebnis-Brücke einerseits einen tollen Ausblick über den Hochsauerlandkreis genießen und andererseits die Sportler im Bikepark und auf der Sommerrodelbahn beobachten. Außerhalb des Radsportparks können Mountainbiker und Rennradfahrer zahlreiche großartige Strecken befahren. Die Bike Arena Sauerland bietet frische Luft, verkehrsarme Straßen und Wege sowie weite Blicke über Hügel und Berge. Dafür werden einerseits über 70 Rennradtouren und andererseits prädestinierte Wege für Tourenbiker, Marathonfahrer und Downhiller angepriesen.
Auch wer nicht selbst in die Pedale treten möchte, kommt bei uns auf seine Kosten: Motorradurlaub im Sauerland erfreut sich bei Bikern einer großen Beliebtheit.

Auch der Herbst ist eine gute Reisezeit für Sauerland-Urlaub

Nicht nur Frühling und Sommer, sondern auch der Herbst eignet sich hervorragend zum Wandern. Der Europäische Fernwanderweg E1 verläuft vom Nordkap bis in den Süden Italiens und führt dabei auch ein Stück durch's Sauerland. Bekannt ist einer Sauerland-Wanderurlaub aber in erster Linie für den über 150 Kilometer langen Rothaarsteig, der insbesondere auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft. Hier passiert man auch den mit 843,2 Metern hohen Langenberg, dessen Gipfel der höchste Punkt im Rothaargebirge ist. Natürlich muss man nicht gleich den gesamten Rothaarsteig bewältigen, sondern kann je nach Vorliebe auch kurze oder lange Tagestouren absolvieren. Dafür eignet sich zum Beispiel der Kahle Asten, der aufgrund seiner Wetterwarte der wohl bekannteste Berg der Region ist. Hier kann ein toller Blick vom höchsten Aussichtspunkt Nordrhein-Westfalens - dem Astenturm - genoßen werden.

Das Sauerland eignet sich damit in jeder Jahreszeit für einen wunderbaren Urlaub. Während im Winter vor allem das Ski- und Snowboardfahren auf dem Programm steht, kommen in Frühling, Sommer und Herbst vor allem Radsportler und Wanderer auf ihre Kosten. Die beste Reisezeit für Sauerland-Urlaub hängt somit ganz von den persönlichen Vorlieben der Urlauber ab.